PureNature
20 Jahre PureNature Jubiläums-Angebote

Allergie auf Birkenpollen?

Für Pollenallergiker hat die Saison schon begonnen. Haselnuss und Weide sorgen bereits für erste Beschwerden. In Kürze beginnt die Birke ihre Pollen auszusenden, und für so manchen Pollenallergiker beginnt eine doppelt kritische Zeit. Birkenpollen verursachen häufi g Kreuzallergien zu einer ganzen Reihe von Nahrungsmitteln. Birkenpollen können Kettenreaktionen in Gang setzen Wer auf Birkenpollen reagiert, hat meist auch Probleme mit den Pollen anderer Bäume und Sträucher. Erle, Eiche und Hasel stehen hierbei in Deutschland im Vordergrund.

Bestimmte Nahrungsmittel können, wenn eine Birkenpollenallergie vorliegt, so genannte Kreuzreaktionen hervorrufen. Bei diesen Kreuzreaktionen reagieren dieselben Antikörper, mit denen der Körper die Birkenpollen erkennt, auch auf bestimmte Nahrungsmittel. Insbesondere Soja, verschiedene Früchte und Nüsse sind in der Lage, Kreuzallergien auszulösen, wenn eine Birkenpollenallergie vorliegt. Wird ein solches kreuzreaktives Nahrungsmittel verzehrt, können u.a. Schnupfen, Schwellungen im Mund-, Hals-Rachenraum, Ausschläge, Asthmaanfälle, Blutdruckabfall, Atemnot und im Extremfall sogar ein anaphylaktischer Schock auftreten.

Präzise Diagnose oft ein Problem
Tests beim Allergologen sind nicht immer in der Lage, Kreuzallergien lückenlos aufzudecken. Der Grund dafür ist, dass gerade Birkenpollen Allergien zu verschiedenen Früchten auslösen, die nicht oder in einem zu geringen Prozentsatz in den gängigen Testlösungen enthalten sind.

Nahrungsmittel, die für Birkenpollenallergiker besonders bedenklich sind:
Apfel, Kiwi, Sharon, Birne, Pfi rsich, Kirsche, Pfl aume, Litschi, Mandel, Haselnuss, Walnuss, Erdnuss, Avocado, Zimt, Sellerie, Soja, Mungbohnen, Karotte, Tomate, Kartoffelschalen.

Richtig zubereiten oder vermeiden
Birkenpollen kann man nicht aus dem Weg gehen, weil der Baum sehr häufi g verbreitet ist. Somit bleibt für den Birkenpollenallergiker nur, die in Verdacht stehenden Früchte und anderen Nahrungsmittel entweder ganz zu meiden oder sie speziell zuzubreiten. Wer auf Birkenpollen reagiert, hat zumeist mit rohen Früchten ein starkes Problem. Allergien auf Nahrungsmittel, die in Zusammenhang mit Birkenpollen stehen, nennt man deshalb auch häufi g „Frischobstallergie“. Rohes Obst sollte deshalb während der Birkenpollensaison besser nicht auf dem Essplan stehen. Neben Erhitzen hilft schälen, da die meisten Allergene direkt unter der Schale sitzen. Reiben des Obstes und Gemüses kann die Allergene ebenfalls denaturieren.

Sojaprodukte sollten von Personen, die auf Birkenpollen reagieren mit höchster Vorsicht oder gar nicht konsumiert werden. Eine Reaktion darauf ist schwer einzuschätzen, weil dies stark von der Verarbeitung des Soja abhängt. Auch Honig und Nüsse sollten ebenfalls während der Birkenpollenzeit völlig gemieden werden, denn bei Nüssen hilft das Erhitzen oder rösten wenig, die Allergene bleiben nahezu stabil.

Autor: Silvia K. Müller, CSN – Chemical Sensitivity Network, 19.01.2009

Literatur: 1. Ballmer-Weber BK, Vieths S, Soy allergy in perspective, Curr Opin Allergy Clin Immunol. 2008 Jun;8(3):270-5. 2. Mittag D, Vieths S, Vogel L, Becker WM, Rihs HP, Helbling A, Wüthrich B, Ballmer-Weber BK., Soybean allergy in patients allergic to birch pollen: clinical investigation and molecular characterization of allergens, J Allergy Clin Immunol. 2004 Jan;113(1):148-54. 3. Bolhaar ST, van Ree R, Ma Y, Bruijnzeel-Koomen CA, Vieths S, Hoffmann- Sommergruber K, Knulst AC, Zuidmeer, Severe allergy to sharon fruit caused by birch pollen, Arch Allergy Immunol. 2005 Jan;136(1):45- 52. Epub 2004 Dec 8. 4. Klinglmayr E, Hauser M, Zimmermann F, Dissertori O, Lackner P, Wopfner N, Ferreira F, Wallner M., Identifi cation of B-cell epitopes of Bet v 1 involved in cross-reactivity with food allergens, Allergy. 2009 Jan 9. 5. Oberhuber C, Bulley SM, Ballmer-Weber BK, Bublin M, Gaier S, De- Witt AM, Briza P, Hofstetter G, Lidholm J, Vieths S, Hoffmann-Sommergruber K., Characterization of Bet v 1-related allergens from kiwifruit relevant for patients with combined kiwifruit and birch pollen allergy, Mol Nutr Food Res. 2008 Nov;52 Suppl 2:S230-40 6. Hofmann A, Burks AW., Pollen food syndrome: update on the allergens, Curr Allergy Asthma Rep. 2008 Sep;8(5):413-7.

   * 0,09 € / min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 € / min incl. Mwst.

PureNature